Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/rose84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tag 1

Ein Tag ist geschafft und ich fühle mich noch nicht sonderlich anders. Nur habe ich es bereits oft geschafft, mich wieder wirklich auf die Menschen um mich herum und meine Gesprächspartner zu konzentrieren und verschiedene Situationen richtig auszukosten.

-Statt mich im Büro zu verkriechen und zu warten, dass er anruft, hab ich mit einer Kollegin eine richtig lustige Mittagspause gehabt.
-Statt ständig auf mein Handy zu starren, die Betriebsfeier am Abend genossen
-Mir lediglich während ich im Bus saß zurechtgelegt, was ich ihm zu sagen habe, wenn es zu einem Gespräch kommen sollte.
-Gesund und in maßen gegessen
-Und mir vor allem schon mein ganzes Wochenende mit Terminen zugebaut, um keine Zeit zu haben, ins Grübeln zu fallen.

29.3.07 00:34


Weltschmerz

Weltschmerz, so habe ich es mal in einem Roman beschrieben gelesen, was in mir vorgeht. Meistens jedenfalls. Ich bin unsagbar traurig. In jeder einzelnen Minute. An "schlechten Tagen" können mich dann die lächerlichsten Kleinigkeiten vollkommen umwerfen. Soviel zu meiner Grundbeschaffenheit. Ab und an habe ich auch noch "gute Tage".

Liebeskummer. Der kommt noch dazu. Weil ich den Fehler gemacht habe, wenngleich es nicht bewusst oder gewollt war, mich vor Jahren in einen Mann zu verlieben, dem ich leider nicht genüge. Und trotz der regelmäßigen Zurückweisung, kann irgendein Teil von mir nicht akzeptieren bzw. die Hoffnung auf ein glückliches Ende aufgeben.

Das Übliche: Etwas zuviel Speck auf den Hüften, kein glückliches Händchen im Umgang mit Geld, noch keine gewisse berufliche Laufbahn.

 

 

Ab heute

...soll das alles endlich anders werden. Anstatt im Selbstmitleid irgendwann wirklich zu ertrinken, will ich alles geben, um mich selbst aus diesem jahrelangen Loch herauszuholen.

Das mache ich hier nicht der Selbstdarstellung zuliebe publik, sondern in der Hoffnung auf Leidensgenossen, die vielleicht wertvolle Tipps für einen solchen Durchstart haben. Außerdem bringe ich mit der regelmäßigen Aktalisierung gleichzeitig eine gewisse Konstanz in meinen Plan und hab am Ende vielleicht ein Tagebuch mit einem "Leitfaden", falls ich irgendwann zurückfalle.

27.3.07 22:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung